Ein Muddler aus Fellstreifen. In der bewegten Ostsee fällt solch ein Fellstreifen noch mehr auf als Marabou. Allerdings trocknet er nicht so schnell. Ich habe mich wieder an die dunklen Töne gehalten.

Materialliste:
Haken: Streamerhaken Größe 1
Bindegarn: schwarz
Schwanz: Kaninchenfellstreifen oder Katzenhaar
Körper: flaches Silbertinsel
Rippung: ovales Silbertinsel
Kragen: gelbes oder weißes Marabou vermischt mit Glitzer
Kopf: schwarzes Rehhaar

Nach der Grundwicklung zuerst den Fellstreifen am Hakenende einbinden, sein Anfang sollte über 2/3 des Hakens liegen. Er steht also etwas über und wird erst mal zurückgelegt. Nun wird am Hakenende zuerst das ovale Silbertinsel, später das flache Silbertinsel eingebunden. Das flache Silbertinsel wird gleichmäßig um den Haken gewunden und mit dem ovalen Silbertinsel gerippt. Jetzt den Fellstreifen ganz über den Haken legen und abbinden. Schwanz und Körper sind fertig.

Man schneidet ein paar Fibern Marabou zurecht und bindet es mit etwas Silbertinsel als Kragen ein. Eine dünne Portion Rehhaar abschneiden und mittig anwinden. Die beiden folgenden Fotos zeigen, wie sich die Haare nach dem Festziehen des Fadens aufrichten und um den Haken drehen.

Zonker Muddler2

Zum Schluß wird der Kopf mit einer scharfen Schere grob geformt und anschließend mit dem Nasenhaarschneider fein zurecht rasiert. Ganz sauber gelingt das nur, wenn die Haare vorher alle schön mittig lagen und sich gleichmäßig aufgerichtet haben. Ich übe nochLächeln

Zonker Muddler Zonker Muddler2

 

Zusätzliche Informationen